Großmärkte-Vertreter in der Münchener Großmarkthalle

12. Mitgliederversammlung in München
GFI Deutsche Großmärkte: Neue Marketingprojekte in 2008

Die 12. ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins GFI Deutsche Großmärkte fand vom 06. bis 07. November 2007 in München statt. Auch dieses Jahr musste eine umfangreiche Tagesordnung durchgearbeitet werden. Die GFI-Mitglieder brachten zahlreiche neue Marketingmaßnahmen auf den Weg.

Marketingmaßnahmen in 2008

Die Strategie der Öffentlichkeits- und Medienarbeit setzt weiter auf die stärkere Wahrnehmung der Großmärkte bei Wirtschaft, Politik und Verbraucher. Neben der Erstellung neuer Informationsmaterialien mit viel Hintergrundwissen über die deutschen Frischezentren sind z.B. konkrete Projekte zur Ansprache von Wirtschaftsredaktionen geplant.

Die deutschen Großmärkte präsentieren sich auf der Fruit Logistica 2008 bereits zum 5. Male auf dem 400 m² großen GFI-Gemeinschaftsstand, diesmal in Halle 21. In 2007 wurde das Messestandskonzept verbessert; es verdeutlicht nun noch besser die Modernität und Bedeutung der deutschen Frischezentren.

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung zur Messe in diesem Jahr wird GFI anlässlich der Fruit Logistica 2008 am Abend des 7. Februar erneut eine Podiumsdiskussion durchführen, diesmal zum Thema „Regionale Lebensmittel – Renaissance alter Handelsstrukturen“. Wieder werden namhafte Vertreter aus den Bereichen Landwirtschaft, Großhandel, Einzelhandel, Verbraucher, Politik und Verbände das Thema kontrovers diskutieren. Veranstaltungsort ist das Ludwig Erhard Haus, der Sitz der Berliner Industrie- und Handelskammer

Im kommenden Jahr werden die Marketingpartnerschaften durch neue Kooperationen mit internationalen Erzeugern und Vermarktungsorganisationen ausgebaut. So werden in 2008 erstmals in Zusammenarbeit mit Sopexa „Pink Lady“ Promotions im ungebundenen Einzelhandel stattfinden. Sopexa nutzt damit nach Zespri als zweiter bedeutender Marketingpartner das „GFI-Frische-Netzwerk“ im freien Einzelhandel, bestehend aus attraktiven Wochenmärkten und Fachgeschäften für Obst und Gemüse sowie Einzelhandelsmarkthallen

Peter Joppa und Andreas Foidl in den Vorstand wiedergewählt

Neben den Marketingprojekten standen die satzungsgemäß abzuhandelnden Punkte wie Tätigkeitsbericht des Vorstandes, Budget 2008 etc. auf der Tagesordnung. Dabei bestätigte die Mitgliederversammlung einstimmig Peter Joppa und Andreas Foidl turnusgemäß in ihren Vorstandsämtern. Peter Joppa, Geschäftsführer der FrischeKontor Duisburg GmbH, ist seit 4 Jahren im GFI-Vorstand für die Bereiche Internet, 5am Tag und Mitgliederveranstaltungen zuständig. Andreas Foidl, Geschäftsführer der Berliner Großmarkt GmbH, ist seit 2 Jahren im GFI Vorstand für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.


Der „alte und neue“ GFI Vorstand: Andreas Foidl, Uwe Kluge und Peter Joppa – hier auf der Fruit Logistica 2007

Uwe Kluge, Geschäftsführer der Großmarkt Bremen GmbH und GFI-Vorstandsvorsitzender, zieht ein absolut positives Resümee der Veranstaltung: „Wir haben in GFI mittlerweile einen sehr hohen Grad an Kollegialität und inhaltlicher Geschlossenheit erreicht. Alle Mitglieder freuen sich auf die neuen Projekte und unterstützen diese mit aller Kraft, sowohl in der Umsetzung vor Ort als auch in der Verbandsarbeit im Rahmen der beiden Arbeitsgruppen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.“

Die nächste GFI-Mitgliederversammlung wird im November 2008 in
Stuttgart stattfinden.

Über GFI Deutsche Großmärkte
GFI Deutsche Großmärkte wurde im Jahre 2000 gegründet und ist der Verband der 18 bedeutendsten deutschen Großmärkte. GFI ist zentraler Ansprechpartner für nationale und internationale Erzeuger, die Vermarktungsmaßnahmen im qualifizierten, ungebundenen Lebensmitteleinzelhandel durchführen möchten. Seinen Mitgliedern bietet GFI einen institutionalisierten Erfahrungsaustausch über Fragen des Großmarktmarketings sowie Präsentationsplattformen wie den Gemeinschaftsstand auf der Fruit Logistica und die Internetpräsenz www.grossmaerkte.org. 

Über die deutschen Großmärkte
Diese Frischezentren sind Garanten für abwechslungsreiche und qualitativ hochwertige Frischeprodukte, insbesondere Obst und Gemüse. Sie versorgen als zentrale urbane Handelsplattformen mit rund 2.600 mittelständischen Großhändlern, Importeuren und Erzeugern über 53.000 Kunden aus dem qualifizierten, ungebundenen Lebensmitteleinzelhandel - Fachgeschäfte für Obst und Gemüse und Wochenmärkte - sowie Großverbraucher und die gehobene Gastronomie mit Frischeprodukten aus der Region und der ganzen Welt. Der Warenumschlag beträgt jährlich rund 7,4 Millionen Tonnen im Wert von ca. 9,8 Milliarden Euro. So sichern die deutschen Großmärkte die Ernährungsqualität von über 100 Millionen Verbrauchern in Deutschland und den europäischen Nachbarländern.

Quelle: GFI Pressemitteilung vom 20.11.2007

Info-Service
Pressemitteilung als PDF-Download
Bericht im Fruchthandelmagazin 46/2007 vom 17. November 2007
Report on WUWM Website November 2007
GFI Chronik
Kontakt zum GFI-Vorstand

   

GFI-News
FM-News
Kalender