Gemeinsame Schwerpunktaktion è 70 Kubikmeter Müll entsorgt
Großes Reinemachen auf dem Kölner Großmarkt

In einer gemeinsamen Aktion von Stadt Köln, aurelis Real Estate GmbH & Co. KG, Interessensgemeinschaft Großmarkt und Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB) haben am Dienstag, 25. September 2007, rund 40 Reinigungskräfte das Kölner Großmarktareal an der Schönhauser Straße in Köln-Bayenthal aufgeräumt. Auf Initiative der aurelis GmbH wurden außerdem je zwei Mitarbeiter der Unternehmen K. Steup GmbH, Wuppertal, und Knappmann GmbH, Essen, zur fachmännischen Grünpflege eingesetzt. Unterstützt wurde die Aktion weiterhin durch die Remondis und die Balthasar GmbH, beide Unternehmen stellten Container für den Müll zur Verfügung.

 Wir haben angekündigt, dass der Großmarkt sauberer werden soll und es freut mich, dass die Händler, die Mieter und die aurelis mit uns an einem Strang ziehen¿, so Kölns Wirtschaftsdezernent Dr. Norbert Walter-Borjans, der seit September dieses Jahres auch für den Großmarkt der Stadt zuständig ist. Zudem betont er, dass die Stadt noch in diesem Jahr fast 300.000 Euro zur Verfügung stellen werde, um die Situation am Großmarkt zu verbessern.  Wir kümmern uns darum, dass die Grundlage für einen guten Marktbetrieb stimmt¿, so der Dezernent weiter.  Wenn unsere Bemühungen von den Händlern und den anderen Grundstückseigentümern anerkannt und unterstützt werden, bin ich optimistisch, dass wir die Situation gemeinsam verbessern werden.¿ Fördern und Fordern, fasst Walter-Borjans zusammen, wolle er die Händler. Die schwarzen Schafe, die den Großmarkt in Misskredit bringen und ihn verdrecken, haben allerdings keine Hilfe zu erwarten è wer sich nicht an die Regeln hält, wird sich darauf einstellen müssen, oft kontrolliert, empfindlich bestraft und unter Umständen des Marktes verwiesen zu werden.

 Mit dem Reinigungstag schaffen wir eine Grundlage, von der aus wir jetzt in einen kontinuierlichen Optimierungsprozess einsteigen werden¿, unterstreichen Wilfried Berf von den AWB und Michael Buchholz von der aurelis.  Es ist sehr positiv, dass sich auf dem Großmarkt nach Jahren der Unsicherheit endlich mal wieder etwas tut¿, bestätigt Axel Frei von der Interessensgemeinschaft Großmarkt.  Ich freue mich schon darauf, die anderen jetzt anstehenden Themen auch gemeinsam anzugehen.¿

Die Aktion wurde um 14 Uhr beendet. Es kamen rund 70 Kubikmeter Grünschnitt und rund 70 Kubikmeter Müll zusammen. Geringe Mengen an Sondermüll wurden fachgerecht entsorgt.

Info-Service:
Der Großmarkt Köln in unserer Großmärkte-Tour

   

GFI-News
FM-News
Kalender