GFI-Gemeinschaftsplattform auf der Fruit Logistica 2010
Neuer Messestand der deutschen Großmärkte überzeugt mit Marktplatzcharakter

Anfang Februar öffnete die Leitmesse des internationalen Fruchthandels, die Fruit Logistica 2010, in Berlin ihre Tore. Auf rund 88.000 Quadratmetern präsentierten rund 2.300 Aussteller aus allen Kontinenten ihre Produkte und Dienstleistungen. Auf der Messe vom 3. bis 5. Februar konnten rund 53.000 Fachbesucher aus 130 Ländern begrüßt werden.

Die 16 bedeutendsten deutschen Großmärkte präsentierten sich zum siebten Male auf dem 400 m² großen GFI-Gemeinschaftsstand. Der Stand diente den Großhändlern und Importeuren wieder als willkommene Plattform für ausgiebige Gespräche und Verhandlungen mit Kunden und Lieferanten aus aller Welt.

Neues Messestandkonzept

In diesem Jahr ging der Messtand mit einem neuen Konzept bereits in die 3. Generation. Uwe Kluge, GFI-Vorstandsvorsitzender, freute sich über die positive Resonanz auf den neuen Stand: „Unsere Gäste waren sehr beeindruckt von unserem neuen Stand, der durch Transparenz und Marktplatzcharakter überzeugte. Das neue Design bringt die Kompetenz der Großmärkte als moderne, vielseitige und qualitativ hochwertige Handelsplattform noch stärker zum Ausdruck. Kommunikation steht bei uns im Vordergrund, wir bringen alle Partner unserer Wertschöpfungskette zusammen.“


Starker Betrieb an allen 3 Messetagen


Frische Köpfe – das Team der deutschen Großmärkte

Neue Marketingpartnerschaften

GFI organisiert für seine Marketingpartner und deren Marken die Vertriebsschiene Wochenmarkt, Fachgeschäfte und Einzelhandelsmarkthallen. In den Gesprächen mit Zespri, EOS (Exportorganisation Südtirol), Melasí und Sopexa ging es wieder um die Planung von Promotions im Großhandel und im Einzelhandel. Erstmals sind auch Aktionen mit Enza, Chiquita und Fyffes geplant.

Fructinale 2010 begeisterte

Anlässlich der Fruit Logistica veranstaltete GFI am Donnerstagabend wieder den exklusiven Branchentreff Fructinale. Star-Comedian Ingo Oschmann verwandelte die Marheineke Markthalle in Berlin-Kreuzberg in ein Comedy-Theater und begeisterte rund 400 Gäste aus der Obst- und Gemüsebranche.

Unter den Ehrengästen waren auch Vertreter der Bundestagsfraktionen von CDU, SPD und FDP. Für das Wohl der Gäste hatten die Gastronomen und Händler der Marheineke Markthalle die exklusiven kulinarischen Genüsse im Angebot, wie sie die Berliner täglich frisch kaufen können.


GFI-Vorstand Uwe Kluge mit Ingo Oschmann

Uwe Kluge zeigte sich zufrieden mit der gelungenen Veranstaltung: „400 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien sind ein deutliches Zeichen für die wirtschaftliche Bedeutung der Großmärkte, die sich wieder als  engagierte und kreative Gastgeber beweisen durften. Mit der Berlinale hat die Filmbranche ihren Event. Das Who-is-Who der Frischebranche trifft sich bei uns. Wir setzen mit der Fructinale ein frischeres Zeichen - für die wahren Stars des Lebens: Obst und Gemüse.“

Quelle: GFI Pressemitteilung vom 02.03.2010

Info-Service
Pressemitteilung als PDF-Download
Bericht im Fruchthandelmagazin Heft 6 vom 12. Februar 2010
Bericht im Fruchthandelmagazin Heft 4 vom 29. Januar 2010
Bericht im Eurofruit Magazin Heft 12 Dezember 2009
Bericht im Fruchthandelmagazin Heft 47 vom 21. November 2009
Fructinale 2010 ausverkauft (News Januar 2010)
Willkommen zur 2. GFI-Fructinale 2010 (News November 2009)







   

GFI-News
FM-News
Kalender