PARTNER

WUWM ╦ Weltunion der Großmärkte

Ob in London, Kapstadt, Peking, Buenos Aires oder Sydney - überall in der Welt spielen die Großmärkte eine entscheidende Rolle bei der Versorgung der Menschen mit Frischeprodukten.

Die Weltunion der Großmärkte vereint die wichtigsten Großmärkte von allen fünf Kontinenten und ist bereits seit dem Jahr 1955 als Non-Profit-Organisation aktiv.

Hauptziel des Verbandes ist es, die Erfahrungen seiner Mitglieder zu bündeln, Interessen zu kanalisieren und die Stellung der Großmärkte in aller Welt als Garanten für Frische, Vielfalt und Qualität zu stärken. Die Weltunion unterstützt ihre Mitglieder dabei, frische Lebensmittel zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten und gleichzeitig den hohen Qualitätsstandard aufrechtzuerhalten, der diesen Angebotsweg gegenüber anderen Vertriebskanälen auszeichnet.

Im Einzelnen besteht die Arbeit des Weltverbandes darin,
aktiv an der Lösung von Fragen und Problemen rund um den städtischen Großhandel und Einzelhandel mitzuwirken;
den Wissenstransfer zwischen den Mitgliedern sicherzustellen, sei es durch die Organisation von Kongressen, durch die Sammlung und Bereitstellung von Großmarkt-relevanten Daten und Fakten oder auch durch die Veröffentlichung einschlägiger Reports;
internationale Organisationen zu unterstützen, die sich für die Förderung der Nahrungsmitteldistribution einsetzen und dabei besonders die Rolle der Großhandelsmärkte berücksichtigen.

Zurzeit sind über 160 Großmärkte aus 40 Ländern im Weltverband vertreten, darunter alle GFI-Großmärkte.

WUWM Website
WUWM Brochure


Gesundheitsinitiative ć5 am Tag°

GFI ist Mitglied bei 5 am Tag e.V. und damit Teil eines breiten internationalen Netzwerkes. Ziel des Vereins ist es, das Verbraucherbewusstsein für gesunde Ernährung zu sensibilisieren. Denn schon 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag können dazu beitragen, das Risiko für Krebs und andere Krankheiten deutlich zu reduzieren.

Das Ziel der Kampagne ist es, den Verzehr von Obst und Gemüse auf mindestens fünf Portionen täglich zu steigern und dadurch den Gesundheitsschutz der Bevölkerung in Deutschland zu erhöhen. Spätestens bis zum Jahr 2005 soll dieser Anstieg erreicht sein. Die 5 am Tag Botschaft wird über ein großes Netzwerk von beteiligten Gesundheitsorganisationen und Wirtschaftsunternehmen vermittelt. Großangelegte Studien bekräftigen das Engagement: Durch veränderte Ernährungsgewohnheiten kann das Risiko für Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Zivilisationskrankheiten gesenkt werden.



Die Botschaft lautet: 5 am Tag - Obst und Gemüse. Das ist die einfachste und leckerste Methode, etwas für die Gesundheit zu tun. Essen und Trinken mit 5 am Tag ist mühelos umzusetzen, unkompliziert und außerdem gesund. Es gibt keine Essverbote. Erlaubt ist, was schmeckt.

Die Zielgruppe der Kampagne ist die gesamte Bevölkerung Deutschlands. Jeder Bürger, vom Kind bis zum Rentner, ist angesprochen. Jeder Einzelne kann mit 5 am Tag ganz leicht und wirkungsvoll seine Gesundheit schützen. Besondere Aufmerksamkeit gilt Kindern und Jugendlichen. Wer mit Obst und Gemüse groß wird, möchte sie auch als Erwachsener nicht missen.

Die wissenschaftliche Untermauerung der 5 am Tag-Kampagne basiert vor allem auf epidemiologischen Studien, die zeigten: Menschen, die viel Obst und Gemüse verzehren, erkranken seltener an Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Adipositas und Diabetes mellitus. Für eine optimale Schutzwirkung werden zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse pro Tag empfohlen. Das entspricht einer Tagesmenge von etwa 600 Gramm oder fünf Portionen.

Website: www.5amtag.de

 

   

Wir über uns
Vorstand
Ord. Mitglieder
Fördermitglieder
Geschäfts-
bereiche

Partner
Vereinszweck
Chronik